Bericht Wettkampfklasse Mädchen

Nachdem wir gut in Lingen (Niedersachsen) angekommen sind, erfuhren wir, dass wir auf den Startplatz 15 Platz gesetzt wurden. Unser Ziel war klar, mindestens Platz 15, wenn es besser, dies ist jedoch bei einem DWZ-Durchschnitt von 810 sicher nicht einfach.

In der 1. Runde trafen wir auf Stade, leider verloren wir mit 4-0. Diese Mannschaft war doch zu schwer für uns.

Runde 2 gegen das Mariengymnasium Papenburg ist geschafft. Trixy kam nach knapp 10 Minuten mit einem Sieg aus dem Saal, Chayenne wenig später mit einer verlorenen Partie, Celina hatte im Mittelspiel 3 Bauern Vorsprung, beachtete jedoch den Druck auf ihre Königsstellung zu wenig und dann war es passiert, Niederlage. Bis eben kämpfte Rebekka an Brett 1, holte einen Figurenrückstand wieder auf, lehnte zwei Remis ab und hatte dann zwei Bauern mehr. Beide hatten noch einen Turm. Leider fiel ihr das Endspiel sehr schwer und es kam zu einem technischen Remis. Schade, keinen Mannschaftspunkt für uns, nur 1,5 Brettpunkte, aber immerhin, die zählen am Ende auch.
In der Runde 3 gab es gegen Gymnasium Nordhorn wieder mal eine 4-0 Niederlage.
Dadurch sind wir nach der 3. Runde auf Platz 17, also nicht Letzter. Die Mädels sind dabei, es entwickelt sich eine Mannschaft. Heute nach dem Grillen haben wir fast 2 Std. Minigolf gespielt, hat Spaß gemacht. Celina äußerte, dass ihr Schach jetzt richtig Spaß mache. Merkt man auch.
In der 4. Runde gegen das Gymnasium Handrup kam für uns der lang erhoffte Mannschaftssieg durch die Siege von Rebekka und Chayenne, Celina schafft ein Remis. Toll!
In der 5. Runde ging es gegen die Grundschule Hagen. Alle sind hoch motiviert und kämpfen, was das Zeug hält. Möglicherweise wurden die „Kleinen“ unterschätzt, wir verloren 4-0.
Runde 6 gegen das Gymnasium Oberkochen: Nur Celina konnte ihre Partie gewinnen so dass es am Ende 3-1 für Oberkochen hieß.
Runde 7 am Montagmorgen, Gegner ist das Rotteck-Gymnasium Freiburg mit zwei sehr starken Spielerinnen an Brett 1 und 2. Das Mannschaftsremis haben wir leider knapp verfehlt, Chayenne holte ein Remis an Brett 3 und Celina holte am Brett 4 einen ganzen Punkt.
Unsere Mädels platzieren sich am Ende auf Platz 17. Ziel leider nicht geschafft. Es sind sich alle einig, dass weitergespielt und geübt wird. Vielleicht klappt im kommenden Jahr die Qualifikation erneut.

Frank Hering

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.