StartseiteMeisterschaftenDLMAbschlussbericht DLM 2014

Erstmals seit 2002 nahm ein „Team Brandenburg“ wieder an einer Deutschen Ländermeisterschaft teil. Damals startete ein reines Jungen-Team (mit den heutigen Fide-Meistern Stefan Frübing und Martin Brüdigam) in Essen und belegte den 10. Platz von 12 teilnehmenden Ländern.

Nach 12 Jahren Abstinenz haben wir wieder an der Meisterschaft teilgenommen und Präsenz gezeigt. Dafür möchte ich mich bei den Spielerinnen und Spielern, sowie bei Martina Sauer als Delegationsleiterin und Trainer Clemens Rietze bedanken.

Die schachlichen Ergebnisse können nachgelesen werden. Diese möchte ich im Detail nicht weiterführend interpretieren. Trotz des ausbleibenden Erfolgserlebnisses war der Zusammenhalt innerhalb der gesamten Delegation gut. Alle SpielerInnen können noch mindestens drei Jahre an Deutschen Ländermeisterschaften teilnehmen und unser Ziel sollte es sein in den kommenden Jahren die Platzierung zu verbessern. Dass wir das Potential hierfür haben, zeigen viele einzelne Partien in diesem Jahr.

Für die Weiterentwicklung des brandenburgischen Jugendschachs war die Teilnahme ein wichtiger Schritt, um das Gemeinschaftsgefühl von der Vereins- auf die Verbandsebene zu übertragen. Deshalb halte ich die Teilnahme in den kommenden Jahren für wichtig und sinnvoll.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.