StartseiteMeisterschaftenREM Ost - Seite 2

Kommentare

REM Ost — 1 Kommentar

  1. liebe verantwortliche der vereine der region ost,
    wolfgang fischer hat die rem ost zum 3. mal ausgewertet – wie er mitteilt, war dazu keine zuarbeit notwendig – insofern ist die auf lsbb.de aufgestellte behauptung falsch, eine fehlerhafte zuarbeit war ursache fuer die 3. auswertung. zum ergebnis siehe http://www.schachbund.de/turnier/B747-D00-ROS.html – jetzt scheint alles zu stimmen. ich bitte ganz herzlich, mich bei fragen bzw. entdecken von fehlern zu kontaktieren.
    falsch ist auch die in einer email aufgestellte behauptung, dass vier dwz-spiele am tag nicht zulaessig sind. die entscheidung dazu fiel mit ausdruecklicher zustimmung von wolfgang fischer und martina sauer und nach konsultation mit euch allen (siehe unsere email-kommunikation von anfang des jahres).
    falsch ist auch die auf der briesener internet-seite aufgestellte behauptung zur zuganzahl in der ak u14 – u18. wie hauptschiedsricher detlef zoll dazu informiert, wurde vor beginn der 1. runde einverstaendnis aller beteiligten zur aenderung hergestellt. detlef zoll stellte sich ganz uneigennuetzig fuer das turnier zur verfuegung (vielen dank detlef) und er ist viel zu erfahren, um “eine information so ganz nebenbei” (das steht auf der seite der “briesener schachfreunde”) zu geben.
    falsch ist auch die auf der briesener internet-seite aufgestellte behauptung, dass die drei u16-starter an der rem teilnehmen mussten. niemand wurde gezwungen, die rem zu spielen.
    ich bedanke mich noch einmal bei allen, die eine tolle rem ost 2017 organisiert haben – ohne die unterstuetzung von detlef zoll, joerg zaehler, joerg pachow, christian, angela und julia maetzkow, jan koecher, klaus kreissig, tom harbach und vielen anderen haette es dieses schoene event fuer 70 nachwuchsspieler nicht gegeben – und ganz besonderen dank an die organisatoren des caterings um jens schwerdtner! dank auch an buergermeister andré stahl, mit dessen hilfe wir die schule schoenow kostenlos nutzen konnten und der es sich nicht nehmen liess, persoenlich zur eroeffnung zu kommen. dank auch an schulleiter joerg stutzke, der uns wie schon seit vielen jahren unterstuetzte.
    ich wuensche allen eine schoene weihnachtszeit, einen guten rutsch ins neue jahr und man sieht sich bei der lem. ich freue mich darauf, dass wir uns nach der lem (wie schon in den letzten beiden jahren praktiziert) gemeinsam die vorstellungen zur rem 2018 erarbeiten – und wieder sind alle eingeladen, daran mitzuwirken, um gemeinsam eine gute loesung fuer unseren nachwuchs zu finden.
    mit schoenen gruessen aus dem schoenen gross schoenebeck
    peter harbach