StartseiteDSJBericht WK IV 2016

Bei der Deutschen Schulschachmeisterschaft der WK IV (Jahrgänge 2003 und jünger) in Bad Homburg hat die Mannschaft der Grundschule Wandlitz für Aufsehen gesorgt. Das jüngste Team der Meisterschaft belegte unter 35 Schulen mit ausgeglichenen 9:9-Mannschaftspunkten einen sehr guten 16. Platz.

Lorenz Beyer, Clemens Beyer, Theodor Staubach, Hauke Raasch und Marvin Milzow (v.I.)

 

 

Der Brandenburger Landesmeister spielte mit Clemens Beyer, Theodor Staubach (beide Jahrgang 2004), Hauke Raasch, Marvin Milzow (beide 2006) und Lorenz Beyer (2007).

Zum Auftakt verloren die Wandlitzer gegen das Johannes-Kepler-Gymnasium Chemnitz noch knapp mit 1,5:2,5. Doch schon das zweite Spiel gewannen sie 2,5:1,5 gegen das Gymnasium Vegesack aus Bremen. Auch das Eduard-Spranger-Gymnasium Filderstadt wurde überraschend mit 2,5:1,5 besiegt. In der vierten Runde verloren die Barnimer gegen die Lübecker Oberschule zum Dom mit 1:3.

Der zweite Wettkampftag begann mit einem 3:1-Sieg gegen das Gymnasium Adolfinum Bückeburg. Dem Gymnasium Ulricianum Aurich unterlagen die Wandlitzer dagegen mit 1:3. Ein 2:2 schafften sie anschließend gegen das Leibniz-Gymnasium Dortmund. Am dritten Tag, in der vorletzten Runde, wurde dann das Kippenberg-Gymnasium Bremen mit 2,5:1,5 besiegt.

Mit 9:7-Mannschaftspunkten kratzte das Team um Kapitän Clemens Beyer nun sogar an den einstelligen Tabellenplätzen. Doch zum Abschluss wartete mit dem Gymnasium Tegernsee noch einmal ein richtig schwerer Brocken. Erst nach langem Kampf mussten sich die Wandlitzer 1:3 geschlagen geben.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.