Deutsche Ländermeisterschaft 2019

In der ersten Oktoberwoche fand wie jedes Jahr die Deutsche Ländermeisterschaft in Würzburg statt. Trotz Anreise mit Schwierigkeiten (Megastau) waren alle am Dienstagabend vor Ort.

Nach einem eher unglücklichem Start gegen Sachsen (ein Sieg war möglich) steigerten wir uns in den nächsten Runden und verkauften uns so teuer wie möglich. Unsere Gegner, bis auf das Saarland, waren uns nominell meist deutlich überlegen. Man merkte aber, dass sich das Team als Einheit gefunden hatte. Einer kämpfte für den anderen. Vor- und Nachbereitung der Partien wurde gut angenommen. Regelmäßig wurde am Abend eine Teamsitzung einberufen.

Aus Sicht des Trainers waren durchaus in fast allen Runden bessere Ergebnisse möglich. Ein Grund für das durchschnittliche Abschneiden waren die überschaubaren Eröffnungskenntnisse. Hier sind die Spieler in erster Linie selbst gefordert. Aber auch die Heimtrainer sollten ihr Augenmerk auf gute Eröffnungskenntnisse legen. In manchen Runden standen einige unserer Spieler schon nach der Eröffnung mit dem Rücken an der Wand. Da half der super Kampfeswillen nur hier und da.

Also, Spieler und Heimtrainer, die nächste Ländermeisterschaft kommt gewiss!!!

SpielerDWZR1
Sachsen
R2
Baden
R3
Team Süd
R4
Saarland
R5
Württemberg
R6
Hessen
R7
Thüringen
Gesamt
Tiarks, Jann-Christian21401/2 1/2 1/21 1/2 003
Mätzkow, Maximilian22440 1/21/21/21/2 0 13
Tschernatsch, Johannes20991100 0 013
Jacoby, Angelina168800011/2001 1/2
Schiewe, Nadin163201/2011/201/22 1/2
Grabs, Peter16761111/201/21/24 1/2
Sperling, Niclas16551/21/201111/24 1/2
Heinze, Sofie101800001102

Das könnte dich auch interessieren …