DSSM 2015-WK II

2015-WKIILise und ihre Schachspieler
Wir schreiben das Jahr 2015 und wiederholt nahmen Schüler des Lise-Meitner-Gymnasiums an einer Deutschen Schulschach-Mannschaftsmeisterschaft teil.An dieser beteiligen sich die 16 Bundesländer mit ihren jeweiligen Landesmeistern. Im Frühjahr hatten sich die Jungs unter Begleitung ihres Trainers und AG-Leiters, Carsten Stelter, in 9 Runden, bei der Landesmeisterschaft in Fredersdorf- Vogelsdorf, mit 18:0 Mannschaftspunkten zu diesem Großevent qualifiziert.
Eine Auswahl von 6 Spielern (Paul Rogge, Nicholas Gericke, Marc Andresen, Ingo Köhler, Jacob Lubanski und Manuel Seitz) nebst Betreuer, Carsten Stelter, machten sich nun auf den Weg nach Bad Harzburg, um vom Startplatz 11 startend nach den begehrten Treppchen zu streben. Das Turnier begann im Rittersaal des Bündheimer Schlosses am 15.05. pünktlich um 9:00 Uhr mit dem 1. von 3 Tagesspielen (max. 2 Stunden je Spiel) und fand nach dem 7. Spiel am 17.05. um 12:00 Uhr mit der Siegerehrung sein Ende. Zwischendurch war psychische Entspannung und sportliche Bewegung angesagt oder es wurde in der nahe gelegenen Jugendherberge
genächtigt.
Doch das letzte Spiel hatte es in sich. Es ging um nicht weniger als Platz 5 oder 12. Den Jungs gelang ein grandioser 3,5:0,5 Sieg gegen die Hamburger SF, sodass am letzten Tag noch ein Aufstieg vom 7. auf den 5. Platz und damit in die Medaillen- und Pokalränge gelang!!! 

Das beste Ergebnis seit über 10 Jahren für den Landesschachbund BRB und für die Schule in dieser Wertungsklasse überhaupt!

Auch im Ersatzspielerturnier sicherten sich die Jungs mit 2 weiteren Siegen den 2. Platz von 10 und waren damit überglücklich. Nur die sächsische Vertretung ließ keine Schwäche zu und sicherte ohne Verlustpartie Platz 1.
Dank zweier Eltern und dem Betreuer konnte der Hin- und Rücktransport bequem und sicher gewährleistet werden. Der Förderverein der Schule beteiligte sich mit einer großzügigen Spende und die Schulleitung zeigte sich ebenfalls sehr kooperativ und hilfsbereit, sodass auch hier finanziell kräftig unterstützt wurde. Dafür ein großes Dankeschön, denn ohne diese wäre die Teilnahme eine erhebliche Belastung für alle Beteiligten!
Nun gilt es die Qualität zu sichern, denn die Schach-AG, welche seit mehr als 5 Jahren immer freitags von 13:40 Uhr bis 15:15 Uhr stattfindet, benötigt weitere schachinteressierte Schülerinnen und Schüler, welche vielleicht auch das Interesse hegen, an solch einem Event teilzuhaben.

Das könnte dich auch interessieren …